Infothek

Es gibt immer ein erstes Mal: Die meisten meiner Patienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber den Heilverfahren. In meiner Infothek möchte ich euch typische Fragen beantworten, die euch mehr über meine heilpraktische Tätigkeit verraten und somit auch eventuelle Unklarheiten aus dem Weg schaffen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn ihr weitere Fragen habt.

 

Als Heilpraktiker begeben wir uns auf die Suche nach verborgenen Gründen für eure gesundheitlichen Probleme, die nicht selten sogar die offensichtlichen Gründe sind. Nicht jede Erkrankung oder jedes Leiden kann durch die Einnahme von klassischen schulmedizinischen Medikamenten nachhaltig gelöst werden. Bei meiner Arbeit gehen wir gemeinsam der Sache auf den Grund und finden die Auslöser für euer Leiden. Zunächst nehmen wir uns ausreichend Zeit für ein intensives Gespräch, die sogenannte Anamnese.

Naturheilkundlich betrachten wir den Menschen als eine Einheit von Körper, Geist und Seele.

Schwerpunkte meiner Arbeit sind die klassische Homöopathie, Phytotherapie/Pflanzenheilkunde und manuelle Therapien. Bei weiteren naturheilkundlichen Fragen greife ich auf 33 Jahre Erfahrung zurück. Auch bei Fragen zu Entgiftung, Stressabbau oder Anti-Aging berate ich euch gerne.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Homöopathie?

Homöopathie ist eine alternative Heilmethode, die nicht einzelne Symptome, sondern den Menschen ganzheitlich betrachtet und behandelt. Selbstregeneration und -heilung sind dabei die entscheidenden Faktoren, die es zu unterstützen gilt. Hierfür werden alle Beschwerden des Patienten aufgelistet egal ob, akute, chronische, seelische oder körperliche. Bei jedem Symptom ist eine genaue Analyse wichtig.

 

Die Frage lautet daher: Was ist ein vollständiges Symptom?

Wo sind die Beschwerden lokalisiert? Strahlen sie aus?

Wie sind die Beschwerden? z.B. stechend, ziehend, pochend, erdrückend, schneidend, reizend

Wodurch und wann werden sie ausgelöst?

Gibt es Modalitäten, d.h. was verschlimmert die Beschwerden, was verbessert sie?

 

Nachdem die Symptome des Patienten ausführlich analysiert wurden, folgt die Repertorisation. Es werden die Symptome einer Krankheit zusammengetragen, gewichtet und verglichen. Nur so lässt sich das passende Arzneimittel in der richtigen Potenz, mittels der einschlägigen Literatur und Erfahrung, finden.

Durch das Arzneimittel wird die Selbstregeneration des Patienten aktiviert und unterstützt.

Wieso ist die Schulmedizin für mich so wichtig?

Die Schulmedizin bildet für mich die Grundlage um naturheilkundlich Arbeiten zu können. Für jede Diagnose und damit auch für bestimmte naturheilkundliche Therapien, ist die Schulmedizin unersetzlich.

Mit meiner Arbeit möchte ich das Beste aus der Schulmedizin und das Beste aus der Komplementärmedizin miteinander verbinden. Oberstes Ziel ist die optimale Versorgung des Patienten.

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten für einen Heilpraktiker. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken.
Viele private Krankenkassen bzw. die Beihilfe hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab. Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden.
 

Wie lange dauert eine Sitzung beim Heilpraktiker?

Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Wir nehmen uns für den ersten Termin ausreichend Zeit, in etwa nimmt das erste Treffen 1,5 - 2 Stunden in Anspruch. Denn hier klären wir vorab alles, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei der bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu den persönlichen Sorgen und Nöten. Bei jeder weiteren Behandlung wird je nach Situation entschieden.

Heilversprechen sind gesetzlich verboten

Wenn nach Erfolgsaussichten von Behandlungsmethoden gefragt wird, dann ist zu beachten, dass Heilversprechen gesetzlich verboten sind. Eine Behandlung unterliegt vielfältigen Variablen und eine lückenlose Sicherheit kann es nicht und wird es auch nicht geben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sibilla Mußhoff